Baumtransport mit dem PKW – Auto Ratgeber zur Sicherheit

Baumtransport mit dem PKW

Wenn Weihnachten naht sind tausende Nadelbäume auf Schweizerischen Straßen unterwegs, denn viele Haushalte pflegen die Tradition des geschmückten Baums in den eigenen vier Wänden. Das schafft Atmosphäre und ist einfach schön anzusehen. Doch dabei sollte ein wichtiges Thema nicht zu kurz kommen: die Sicherheit beim Baumtransport mit dem Auto.

Die Größe macht den Unterschied

Kleinere Bäume lassen sich meist problemlos im Kofferraum des PKWs verstauen und bieten die größte Sicherheit beim Transport. Für mittlere Größen, kann es schon erforderlich sein, die Rücksitze umzuklappen und den Baum längs im Wagen zu platzieren. Um hier die Sicherheit der Insassen zu gewährleisten, sollte der Baum bereits bei diesem Transport gesichert werden. Der ADAC gibt in seinem Auto Ratgeber für den Baumtransport folgenden Tipp: Fixieren Sie an der Rücklehne des Beifahrersitzes am besten ein stabiles Brett. Positionieren Sie den Baum im Anschluss dann so in Ihrem Fahrzeug, dass der Stamm fest gegen das Brett drückt. Der Stamm und die Spitze des Baumes sollten zusätzlich mit einem Gurt gesichert werden.

Baumtransport auf dem Autodach

Für größere Weihnachtsbäume kommt für den Transport meist nur das Autodach mit Trägern in Frage. Hierbei ist eine zuverlässige Sicherung natürlich Pflicht, denn ansonsten kann der Baum bei einem starken Abbremsen schnell zum regelrechten Geschoss werden, den Straßenverkehr gefährden und Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger schwer verletzen. Damit genau das nicht passiert, sollte man auch auf den Auto Ratgeber des ADAC vertrauen. Bei einem Test zeigte sich nämlich, dass einfache Schnüre, Gummibänder oder auch Expander nicht ausreichen. Maximalen Schutz bieten ausschließlich Spanngurte, die fest zusammengezurrt werden. Der Stamm sollte dabei unbedingt mitgesichert werden.

Auch die Positionierung auf dem Dach ist wichtig

Bevor die Spanngurte angelegt werden, sollte der Baum auf dem Autodach optimal positioniert werden. Das heißt, der Stamm sollte zur Autovorderseite zeigen, die Spitze entsprechend zum Kofferraum. In dieser Position sind der Widerstand gegen den Fahrtwind und damit auch die Unfallgefahr am geringsten. Ragt die Spitze beim Baumtransport mehr als einen Meter über das Fahrzeug hinaus, ist sie entsprechend mit einer roten Fahne zu kennzeichnen. Der ADAC Auto Ratgeber kann auch als Video bei YouTube angeschaut werden.

Baumtransport mit dem PKW – Auto Ratgeber zur Sicherheit
5 (100%) 3 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.